Karla Andrä las in der Stadtbücherei lebendig vom Tod

24. Mai 2022

Der Fuchs stirbt und die Waldtiere erinnern sich gemeinsam an ihn. Karla Andrä las das Buch „Der Baum der Erinnerung“ in der Stadtbücherei Augsburg.

Mit der Lesung und der akustisch-musikalischen Umrahmung von Sounddesigner Titus Holzhauser präsentierte Karla Andrä in der Stadtbücherei Kindern in großen Bildern und mittels untermalenden Klängen eine gelungene Möglichkeit altersgerechter Trauerarbeit. Ohne jede überflüssige Verniedlichung und reduziert auf wenige Worte und eine klare Grafik kommt das Bilderbuchkino auf den Punkt: Wie redet man mit einem Kind über den Tod? Aus den Erinnerungen der Tiere wächst in deren Wald ein Baum der Erinnerung als tröstendes Symbol dafür, dass der Fuchs in ihren Erinnerungen weiterleben wird.

Bilderbuchkino „Der Baum der Erinnerung“ in der Stadtbücherei am 19.05.2022

An diesem Nachmittag lauschten die Kinder der Stimme von Karla Andrä mit viel Interesse und bastelten anschließend einen eigenen Baum der Erinnerung.

Silke Meinel und Simone Daumiller-Wörle vom St. Vinzenz-Hospiz stellten zudem in kurzen Worten das Projekt „Hospiz macht Schule“ vor. Im Bundesprojekt „Hospiz macht Schule“ führen die Hospizeinrichtungen und –gruppen in ihrer Region die Projektwoche im Themenfeld von Leben, Sterben, Trauer, Trost und Trösten in Grundschulen mit dem so spezifisch vorbereiteten Team von Ehrenamtlichen durch. Ziel des Projektes ist es, Kinder mit dem Thema „Tod und Sterben“ nicht alleine zu lassen. Im geschützten Rahmen sollen sie vielmehr die Möglichkeit bekommen, alle Fragen, die sie zu den Themen bewegen, zu stellen und auszudrücken und so gut wie möglich auch ehrlich beantwortet zu bekommen. 

Das St. Vinzenz-Hospiz bietet künftig allen Schulen (Klasse 3 und 4) das Projekt „Hospiz macht Schule“ kostenfrei an. Das Bilderbuchkino mit Karla Andrä kann gegen Gebühr (dazu) gebucht werden (Klasse 1-5).

Interessenten für das Bilderbuchkino wenden sich direkt an Karla Andrä (Telefon: 0821-96611). Interessenten für das Projekt „Hospiz macht Schule“ wenden sich an den St. Vinzenz-Hospizverein unter 0821-2616545 an Michaela Fuchs.

Sie haben Fragen?

Wir sind für Sie da und klären mit Ihnen, welches unserer Angebote das richtige für Sie ist.

Rufen Sie uns an:

0821 26 16 50

Als gemeinnütziger Verein können wir sicherstellen, dass unser Telefon montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt ist. Danach nutzen Sie bitte unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Online-Spende

Helfen Sie uns mit einer Spende!

Hier online oder per Überweisung spenden

Termine

  • Trauer-Café am 08.07.2022

    Das nächste Trauer-Café findet am 08.07.2022 von 15-17 Uhr statt.

  • Wir feiern 30-jähriges Jubiläum!

    Im Jahre 1992 wurde der St. Vinzenz-Hospiz e.V. gegründet. Seit 30 Jahren bieten wir für Augsburg und Umgebung unseren Hospizdienst an. Unser Hospizverein begann zuerst als ambulanter Hospizdienst und konnte mehr lesen

Aktuelles

Der St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. ist ein kirchlicher Verein