Mailieder im Hospizgarten

26. Mai 2021

Besuch von Solistinnen des Frauenchors voxfemale am 16.05.2021

Der Augsburger Frauenchor voxfemale, der sich der anspruchsvollen Frauenchorliteratur verschrieben hat und seit gut 20 Jahren besteht, hat seinen Entschluss vom Vorjahr, auf jeden Fall wieder ins St. Vinzenz-Hospiz zu kommen, am Sonntag den 16. Mai in die Tat umgesetzt. Ihr Vorhaben: Mailieder für unsere Gäste, Besucher, Pflegepersonal und den ein oder anderen Zaungast.

An verschiedenen Plätzen im Garten wurde gesungen.

Solistinnen des Chors voxfemale

Chorleiterin Christiane Steinemann konnte coronabedingt leider nur 13 von den circa 30 Sängerinnen mitbringen. Die Solistinnen hatten die Möglichkeit, sich vorher in der Kirche St. Martin einzusingen.

Gast Herr Sp. mit einer Pflegefachkraft

Die meisten unserer Gäste und deren Besucher warteten schon gebannt auf der Terrasse oder im Zimmer bei weit geöffneter Schiebetür – schließlich ist ein Auftritt im Hospizgarten für alle nun eine sehr willkommene Abwechslung im eingeschränkten Corona-Alltag.

Um 15 Uhr traten die Solistinnen, unter Beachtung aller vorgeschriebenen Abstandsregeln, im Hospizgarten in Erscheinung und jede Solostimme war von Anbeginn des Gesangs mit ganzem Herzen, viel Freude, Spannung und vermutlich auch ein bisschen Muffensausen dabei. Im Zentrum des Innenhofs und an vier verschiedenen Standorten vor den Terrassen sangen die Solistinnen jeweils ihre Freude heraus.

Der Gesang klang durch den gesamten Garten

Für die Zuhörer standen neben beliebten Stücken wie „Der Mai ist gekommen“ auch eher unbekannte Stücke wie „Ein‘ schöne Ros‘“ auf dem Programm.

Jedem Maienlied folgten die Marienrufe und Domkapitular Armin Zürn sprach jeweils ein Segensgebet.

Gast Fr. M. lauscht andächtig mit Tochter und Schwiegersohn

Für die Dauer der musikalischen Darbietung hielt das Schauerwetter glücklicherweise inne und auch der Wind war nicht zu stark, so dass die Stimmen auch nicht weggetragen wurden. Die Zuhörer geizten nicht mit Beifallsäußerungen und würdigten die musikalische Präsentation.

Am Ende herrschte bei den Sängerinnen große Freude über das gute Gelingen und vor allem das erste Wiedersehen nach ausschließlichem Proben im Online-Modus über Monate hinweg. Im Hospizgarten konnten die Damen ihren ersten Auftritt nach einem Jahr gesprächsfreudig abrunden.

 

 

Text: Susanna Geußer, Palliative-Care-Pflegefachkraft

 

 

 

Sie haben Fragen?

Wir sind für Sie da und klären mit Ihnen, welches unserer Angebote das richtige für Sie ist.

Rufen Sie uns an:

0821 26 16 50

Als gemeinnütziger Verein können wir sicherstellen, dass unser Telefon montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt ist. Danach nutzen Sie bitte unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Online-Spende

Helfen Sie uns mit einer Spende!

Hier online oder per Überweisung spenden

Aktuelles

Der St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. ist ein kirchlicher Verein